Am Dienstag, den 16. Januar fand in der Waldenserschänke unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.
Nach "Hallo Freunde", gesungen vom Stammchor, konnte unser 1. Vorsitzender Roland Heimann viele aktive SängerInnen und Mitglieder und unseren Dirigenten Matthais Widmaier begrüßen.

Theo Preiss wird für 60 Jahre geehrtWie im vergangenen Jahr auch wurden unsere Vereinsehrungen im Rahmen der JHV durchgeführt. 
Für 30 Jahre aktives Singen wurde Klaus Tron geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt.
Für seine Unterstützung als passives Mitglied wurde Harald Jourdan für 40 Jahre geehrt.
Unser ehemaliger 2. Vorstand und Sängervorstand Theo Preiss nahm seine Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Harmonie entgegen.

Leider konnten nicht alle zu ehrenden Mitglieder an der Jahreshauptversammlung teilnehmen. Die Ehrungen für Arno Lange (40 Jahre passiv), Gustav Kräutler (70 Jahre passiv) und Wilhelm Höger (80 Jahre passiv) werden in kleinem Rahmen nachgeholt.

Mehrere Verwaltungsmitglieder konnten in diesem Jahr für ihre jahrelange Tätigkeit in der Verwaltung der Harmonie geehrt werden. 

Gerlinde Kronenwett und Eleonore Tron arbeiten seit 25 Jahren in der Verwaltung mit. Albert Nagel ist dort schon 35 Jahre aktiv.

Heinfried Faas erhält für seine 40-jährige Tätigkeit als 2. Vorstand eine besondere Ehrung.Eine besondere Ehrung erhielt unser 2. Vorstand Heimfried Faas.
Schon seit 40 Jahre ist er der zweite Mann im Verein und lenkt damit maßgeblich die Geschicke des Vereines mit. Mit seinem unermüdlichen Einsatz im Hintergrund und seiner ruhigen, besonnenen Art ist er eine unverzichtbare Stütze des Vereins. Die Verwaltung der Harmonie ist ihm zu großem Dank verpflichtet, übernimmt er doch viele Aufgaben wie die Festorganisation oder die Mitgliederverwaltung sehr sorgfältig und genau.

Zu seinem 40-jährigen Verwaltungsjubiläum hat sich der Verein daher etwas Besonderes einfallen lassen, ein Wochenende zusammen mit seiner Frau, die ihn so manche Stunde an den Verein ausleihen musste, im Tölzer Land.

Abgerundet wurden die Ehrungen von zwei Liedbeiträgen des Gesamtchores, "Die Rose" und "Für alle hier".

In seinem Bericht ließ Roland Heimann das Jahr 2017 noch einmal Revue passieren, das für ihn als ein außerordentliches ereignisreiches und erfolgreiches Jahr in die Vereinsgeschichte eingeht.

Das Highlight im Harmonie-Jahr war war das Chorkonzert "Engel singen Hallelujah" am 15. Oktober 2017, auf das seit Februar intensiv hingearbeitet wurde.
Aber auch das Sommerfest mit dem Kindermusical "In der Bar zum dicken Hund" war ein toller Höhepunkt im Vereinsjahr.
Die Verleihung der mit 1500,-- € dotierten Badischen Chorprämie 2016 für unser Musical "Violino Piepmatz auf der Suche nach den Tönen der Welt" war schon im Frühjahr ein großer Meilenstein für unseren Verein.
Daneben gab es natürlich in allen Bereichen noch mehr mal größere, mal kleinere Aktivtäten, die dazu beitrugen, dass 2017 ein erfolgreiches Jahr wurde.
Zum Abschluss seines Berichtes bedankte sich Roland Heimann bei unserem Dirigenten Matthias Widmaier für seine engagierte und hervorragende Arbeit bei der Harmonie. 
Bei der gesamten Verwaltung bedankte er sich für die tolle Zusammenarbeit, hob dabei noch einige besonders hervor wie unsere Jugendleiterin Beatrix Raviol für ihre vielfältige Arbeit im Kinder- und Jugendbereich und als Pressewart und Webmasterin,  ihre Mitstreiterinnen im Jugendbereich Nadia Nava und Estella Tron. Bei Rita Abel und Anna Kapfer bedankte er sich für Engagement innerhalb der Verwaltung. 
Doch was wäre ein Chor ohne seine aktiven SängerInnen. Auch hier bedankte sich Roland Heimann ganz herzlich.

Auf den Bericht des 1. Vorstandes folgten die Berichte der ChorvertreterInnen.

Heimfried Faas bedankte sich in seinem Bericht als 2. Vorstand und Männervertreter bei Roland Heimann für seine Arbeit als 1. Vorsitzender. Außerdem stellte er die Entwicklung der Aufgaben Sängervertreters in den letzten Jahren dar und ehrte Walter Kirchenbauer für lückenlosen Probenbesuch. 

Anna Kapfer als Vertreterin der Frauen stellt in ihrem Bericht kurz die Statistik des Frauenchors dar.

Beatrix Raviol als Vertreterin von miTTendrin ging kurz auf die positive Entwicklung des Chores im vergangenen Jahr ein, um dann gleich in den Kinder- und Jugendbereich überzugehen.
Bei den Kinderchören schwanken die Zahlen der aktiven Kinder immer wieder. Positiv sind die Kooperationen mit der Städt. Kita in Palmbach, die in das dritte Jahr geht und die seit dem Schuljahr 2017/2018 existierende Dauerkooperation mit der Heinz-Barth-Schule zu sehen. Dadurch wird das positive Bild der Harmonie in den beiden Stadtteilen gestärkt.

Rita Abel konnte in ihrem Bericht als Kassiererin auf eine positive Bilanz im vergangenen Jahr 2017 verweisen.

Die Kassenrevisoren bescheinigten Rita Abel eine gute Kassenführung und so konnte die Kassiererin und die ganze Verwaltung entlastet werden.

Die danach anstehenden Neuwahlen brachten keine Veränderung in der Verwaltung.

Die Chöre umrahmen die JHV

  • 1. Vorstand: Roland Heimann
  • 2. Vorstand: Heimfried Faas 
  • Kassiererin: Rita Abel
  • Schriftführerin: Anna Kapfer 
  • Pressewart: Beatrix Raviol
  • Beisitzer: Walter Kirchenbauer / Gerlinde Kronenwett / Albert Nagel / Christiane Schmidt / Eleonore Tron / Klaus Tron
  • Vergnügungsausschuss: Anita Roll / Heidelinde Sick
  • Kassenprüfer: Siegfried Schmidt / Manfred Tron

Beim Punkt Sonstiges gab es traditionell die Wortmeldung unseres Dirigenten Matthias Widmaier. Seine Themen waren "Danke" und "Vertrauen", für ihn zwei tragende Säulen in der Zusammenarbeit, die er nach wie vor als sehr positiv erachtet.

Bei den Terminen 2018 stellte Beatrix Raviol unter anderem das geplante Projekt von  miTTendrin " miTTendrin meets IMV" vor. Außerdem wird es im Rahmen der Dauerkkoperation Schule-Verein ein Musical-Projekt mit der Heinz-Barth-Schule und der IMV-Jugend gemeinsam geben.

Mit dem Lied "Irische Segenswünsche" wurde die harmonische JHV beendet.