Dieser einhelligen Meinung waren Kinder wie BetreuerInnen nach unserem Ausflug am Mittwoch, den 14.06.2017 im Toccarion Baden-Baden. 

Das Rhythmus-Radar fasziniert Klein und GroßGegen Mittag machte sich eine Schar gut gelaunter Kinder der Young Generation und der Blockflötenspatzen und einige Erwachsene bei sommerlichen Temperaturen mit Bus und Bahn auf nach Baden-Baden. Dort hatten wir eine Gruppenführung in der KinderMusikWelt Toccarion gebucht.


Im Festspielhaus angekommen, in dem sich das Toccarion befindet, wurden wir von unserer Lotsin Steffi empfangen, die uns durch das Toccarion begleitet.
Nach einer kleinen Einführungsrunden konnten wir in verschiedenen Räumen erste begreifbare Erfahrungen mit Klängen und Geräuschen machen. In einem Raum wurden uns zum Beispiel an einem vereinfachten Modell die Funktionsweise der menschlichen Stimme erklärt. In einem anderen Raum wurden Klänge und Rhythmen durch ein Rhythmus-Radar sicht- und hörbar.

Auch die Trompete konnte ausprobiert werden.Danach ging es in den ehemaligen Wartesaal des Fürsten, wo wir nach einer kurzen Percussionrunde auf Cajons die verschiedenen Instrumente kennenlernten und ausprobiern konnten. Von Streichinstrumenten wie Geige und Cello über Zupfinstrumente wie Harfe und Gitarre bis hin zu Blasinstrumenten wie Horn und Oboe gab es viele Möglichkeiten, Instrumente selbst auszuprobieren.

Das NotenpuzzleWie es meistens so ist, gibg die Zeit viel zu schnell vorbei und wir mussten uns leider schon von unsere Lotsin und dem Toccarion verabschieden. Zum Abschluss gab es aber erst noch ein Notenpuzzle und ein Instrumentenquiz.

Noch bevor wir das Toccarion verlassen hatte, kam bei den Kindern die Frage nach einer Wiederholung des Besuches auf.

Unsere Young Generation und die Blockflötenspatzen im Toccarion