Am Freitag, den 13.11.2015 war der große Tag für Violino gekommen. Er konnte zusammen mit unserer Kinder- und Jugendbetreuerin Beatrix Raviol zum ersten Mal in die Städtische Kindertagesstätte Wettersbach gehen. Denn an diesem Tag startete die Kooperation zwischen Kita und Harmonie.

Am Dienstag, den 17.11.2015 wird die „Neue Welle“ zu Besuch bei der Harmonie sein und bei uns die Radiosendung „Vereine machen Vielfalt“ aufzeichnen.

Violino PiepmatzViolino Piepmatz ist schon ganz aufgeregt. Diese Woche startet ein neues Abenteuer für ihn und unsere Jugendleiterin Beatrix Raviol.

Was genau da passiert, erfahren Sie bald hier.

 

 

 

 

Wer die Musik in Ehren hält – 25 Jahre Frauenchor

Nachdem die Chor-Formationen der Harmonie nach den Sommerferien in eine intensive Vorbereitungsendphase gestartet sind, war es am Sonntag, den 18.10.2015 endlich soweit:

In der gut besetzten Waldenserkirche eröffnete Daniel Kaiser an der Orgel mit der „Toccata funambulesque“ von A. Willscher, einem virtuosen Stück im Stil der französisch-romatischen Toccata, unser diesjähriges Chor-Konzert, das ganz im Zeichen des 25-jährigen Bestehen des Frauenchores stand.

Hier eine kleine Kostprobe der Blockflötenspatzen aus unserem Chor-Konzert am 18.10.2015.

Der Organist Daniel Kaiser an der Palmbacher Heintz-Orgel

Am Samstag, den 17.10. 2015 hatten alle Kinder (aber auch viele Erwachsene) der Harmonie die Möglichkeit, die Heintz-Orgel der Waldenserkirche Palmbach unter der fachkundigen Führung von Daniel Kaiser genauer kennenzulernen. 

... dann beginnt unser diesjähriges Chor-Konzert in der Waldenserkirche. Mit diesem Konzert wollen wir das 25-jährige Bestehen unseres Frauenchores feiern. Unser Dirigent Matthias Widmaier hat ein tolles, vielfältiges Programm für diesen Abend zusammengestellt.

In drei Tagen ist es soweit. Dann lädt die Harmonie Palmbach zu ihrem großen Chor-Konzert in der Waldenserkirche Palmbach. 

Sehr überraschend hat Anna Kapfer in der letzten Verwaltungssitzung darum gebeten, die Aufgaben der Jugendleitung aus zeitlichen Gründen in andere Händer weiter geben zu können. Sie schlug für diese Aufgaben Beatrix Raviol vor, da Beatrix nach den Sommerferien schon die Piepmätze übernommen hat und somit der Kinder-und Jugendbereich wieder in einer Hand wären.